Gedankenstürme *1

Wie oft fängt man einen Text an und löscht ihn wieder um erneut anzufangen?
Es heist eine Nachricht die man in letzter Sekunde löscht anstatt sie abzuschicken ist die pure Wahrheit. Sei es die ellenlange Entschuldigung nach einem Streit, die Kontaktaufnahme nachdem man sich verlor oder die drei kleinen goldenen Worte.
Wenn es das ist was das Herz spricht, warum schickt man es dann nicht? Wenn es die Wahrheit trägt, warum löscht man es? Warum will man diese Wahrheit nicht sagen? Vor sich selbst verbergen?
Warum stecken wir unser ganzes Herz, die Hoffnung und die Seele und manchmal tausend Tränen in einen Text..um dann so feige zu sein ihn doch nicht abzuschicken..?
Warum sind wir so feige? Wir halten uns klein. Wollen uns nicht in wahrer Größe zeigen, denn wir haben Angst.
Angst das uns andere sehen und sehen wie groß wir sein können.
Angst vor den Erwartungen die damit auf uns zu kommen.
Lieber bin ich klein, mache nichts und bleibe still als groß zu sein und tief zu fallen. Als falsches zu tun oder zu sagen. Lieber auf ewig stumm, als einmal gehört zu werden..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s