Gedankenstürme *2

Seitdem ich wieder angefangen habe jede Woche ein Buch zu lesen – manchmal auch alle 3 Tage, abhängig davon wie gut ich voran komme. (Momentan überwiegend Thriller von Sebastian Fitzek – sehr zu empfehlen (wens interessiert)) ging mein Kopf wieder dazu über fast meinen gesamten Alltag still zu kommentieren, als würde ein unsichtbarer Erzähler jeden meiner Schritte verfolgen. Und ganz nebenbei auch noch meine Gedanken laut aussprechen. Allerdings eben in meinem Kopf, so das nur ich sie höre.
Immer wieder habe ich das Bedürfnis einen meiner Gedankenstürme aufzuschreiben und sogar auf eben dieser Seite zu bloggen, doch meist weis ich nichtmal womit ich anfangen soll meine wirren Gedanken aufs virtuelle Papier zu bringen, kann ich mir nicht vorstellen, dass es irgendjemanden interessiert oder wie ich die umherspringenden Gedankengänge überhaupt sortieren soll. Ich glaube daher habe ich diese Einträge, die bisher kaum entstanden sind treffender weise „Gedankenstürme“ getauft.
…. jetzt bin ich wieder an dem Punkt angekommen an dem ich nicht weiter weiß. Einfach zu viel in meinem Kopf, zu viel was mir gleichzeitig durch die gehirnwindungen wabbert.

5 Kommentare zu „Gedankenstürme *2

      1. Du sollst gar nichts antworten.
        Aber ich lese dich sehr gerne.

        In diesem Sinne bin ich es,
        der zu danken hat.

        Gefällt mir

      2. Das freut mich von Herzen sehr.
        Da schreibe ich doch um so lieber.

        Bei einer kurzen Erkundung deines Blogs war ich ebenfalls begeistert.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s