„Would you rather“ – Writing Edition: „Würdest du lieber..?“

Zum wiederholten Male wurde ich von Bücherbombe zu einem kleinen Spiel getaggt! Wie der Titel verrät geht es darum, sich zwischen zwei vorgegebenen Varianten dafür zu entscheiden, was man lieber hätte. Na dann wollen wir mal…

1. Würdest du lieber a) erfahren, dass jemand, den du liebst, deine Geschichte hasst, oder b) erfahren, dass jemand, den du hasst, deine Geschichte liebt?

Ich muss zugeben, die erste Frage ist für mich sehr einfach. Ich würde definitiv lieber erfahren, dass jemand, den ich hasse, meine Geschichte liebt. a währe zwar definitiv wesentlich produktiver für meine Geschichte und meine Entwicklung als Autor, jedoch würde es mich im ersten Moment auch etwas aus der Bahn werfen und vermutlich verunsichern, wenn jemand, den ich liebe (und wo ich dadurch natürlich möchte, dass er meine Geschichte mag) meine Geschichte eben nicht mag.

2. Würdest du lieber a) nie wieder eine neue Geschichte beginnen oder b) nie wieder eine Geschichte zuende schreiben?

Auch diese Frage is für mich spontan leicht zu entscheiden. Da ich sowieso unglaublich viele Kurzgeschichten schreibe und keine, so wirklich ein abgeschlossenes Ende hat (es fällt mir aus irgendwelchen Gründen noch etwas schwer, eine Geschichte zu einem [zufriedenstellenden] Ende zu bringen) würde ich mich hier definitiv für b entscheiden.

3. Würdest du lieber a) nie wieder ein Buch lesen oder b) nie wieder schreiben?

Naaahhhh… that’s a tough one.. a? b? Doch lieber a? Oder eher b? Der Gedanke auf eines von beiden verzichten zu müssen, schnürt mir fast die Kehle ab. Auf der einen Seite würde ich a sagen, da Geschichten im Internet ja keine Bücher sind, also nicht zählen und da es ja fast jedes Buch auch als Hörbuch gibt. Andererseits würde ich lieber b sagen, da ich Bücher einfach liebe, das Gefühl der Seiten zwischen den Fingern, der Geruch von alten und neuen Büchern, die wundervollen Welten, die sich zwischen den Buchdeckeln auftun, dafür würde ich das (kreative) Schreiben schon an den Nagel hängen. So ein großer Verlust wäre das ja auch wieder nicht.

4. Würdest du lieber die Macht haben, a) deine fiktive Welt Wirklichkeit werden zu lassen oder b) deine fiktiven Figuren zum Leben zu erwecken?

Da ich meist Kurzgeschichten schreibe und die Welten darin nicht so sehr ausbaue, wie die Charaktere würde ich mich für b entscheiden. Außerdem habe ich mir schon als Kind manchmal vorgestellt, wie es wäre, wenn einige meiner Figuren echt wären. *-*

5. Würdest du lieber a) Bestsellerautor werden, aber von allen dafür gehasst werden oder b) unbekannt bleiben, aber von deinen (wenigen) Fans geliebt werden?

Definitiv b. Da ist mir die Liebe doch wesentlich wichtiger als die Berühmtheit.

6. Würdest du lieber a) für den Rest deines Lebens nur noch in einem Genre schreiben oder b) für den Rest deines Lebens jede Geschichte in einem anderen Genre schreiben?

Ebenfalls eine schwierige Frage. Ich glaube ich nehme a. Da bleibe ich mit meinen Geschichten lieber irgendwie in einem Genre (da können ja auch Szenen aus anderen Genren auftauchen) als irgendwann nichts mehr schreiben zu können, weil mir die Genre ausgehen.

7. Würdest du lieber a) nur noch Theaterstücke schreiben oder b) nur noch Gedichte schreiben?

*schiele zu meinen mittlerweile fünf „Gedichtbänden“ rüber* eindeutig b!

8. Würdest du lieber a) dein Buch verfilmt sehen, wobei der Film jedoch einige Schwachstellen hat oder b) dein Buch lieber gar nicht verfilmt sehen?

Da ich bei sowas ein absoluter Perfektionist bin und vermutlich dem gesamten Filmteam auf den Kranz gehen und bei einem Film mit Schwachstellen am Ende total deprimiert und enttäuscht sein würde…b.

9. Würdest du lieber a) ständig Kritikerpreise gewinnen, aber nie auf der Bestsellerliste landen oder b) ständig auf der Bestsellerliste stehen, aber von Kritikern zerrissen werden?

Irgendwie wäre ich lieber ein Kritikerliebling. Andersrum würde es mich vermutlich zu sehr verunsichern, also a.

10. Würdest du lieber a) von nun an nur noch mit einer alten Schreibmaschine schreiben oder b) von nun an nur noch von Hand schreiben?

Ich nehme eindeutig die Schreibmaschine. So viel wie ich schreibe würde ich irgendwann mein Handgelenk kaputt machen, wenn ich nur noch per Hand schreiben würde.

11. Würdest du nach Fertigstellung deines bisher besten Buches lieber a) eine Fortsetzung schreiben oder b) ein neues Buch schreiben?

Es würde mir schwer fallen, mich von den Figuren zu trennen, aber ich würde zum neuen Buch tendieren. Es gibt schon zu viele Reihen in den Bücherregalen dieser Welt und ich mag in sich abgeschlossene Bücher einfach lieber. (An dieser Stelle kann ich diesen Beitrag von Bücherbombe empfehlen)

12. Würdest du lieber a) alle deine bisher geschriebenen Texte vernichten / löschen, aber sie alle noch im Kopf haben, oder b) alle deine bisher geschriebenen Texte vergessen, sie aber auf deinem PC / online / in deinem Notizheft nachlesen können?

b. In meinem Kopf wären sie zwar auch immer noch da, aber ich hätte Probleme, sie anderen zu zeigen. Bei b bleiben meine geschriebenen Texte nicht nur für mich erhalten, sondern allgemein.

13. Würdest du deine Geschichte lieber a) 10 Leuten vorlesen, die du gut kennst oder b) 100 Leuten vorlesen, die du nicht kennst?

Auch an dieser Stelle mal wieder definitiv b. Aufgrund von Selbstzweifeln und Co hat es mich schon einige Überwindung gekostet, einen Blog anzufangen und den führe ich nicht umsonst anonym (schlimm genug, dass es mittlerweile Wesen gibt, die mich kennen und von diesem Blog wissen^~^) außerdem traue ich mich nur deswegen in unregelmäßiger Regelmäßigkeit als Slammer auf eine Bühne, da kennt mich kaum jemand. Irgendwie ist das meist weniger peinlich. Und wenn mir jemand, den ich nicht kenne sagt, dass ihm etwas von mir gefällt, fällt es mir irgendwie leichter, das anzunehmen, da ich sonst Sorgen habe, dass jemand, der mich kennt, dass nur mir zu liebe sagt.

14. Würdest du lieber a) nie wieder eine romantische Szene schreiben oder b) nie wieder eine witzige Szene schreiben?

Hmmmm ebenfalls eine knifflige Entscheidung. Da ich mich meist damit schwer tue, bewusst eine witzige Szene zu schreiben, würde ich wohl zu b tendieren.

15. Würdest du auf deine Texte lieber a) nur noch harsche, aber hilfreiche Kritiken bekommen oder b) nur noch begeisterte, aber unkritische Kommentare bekommen?

Ganz klar a. b würde zwar runter gehen wie Öl und dem Ego schmeicheln, aber wirklich produktiv oder konstruktiv wäre es nicht und wir tapferen Schreiberlein wollen uns doch eigentlich immer verbessern, schließlich ist das Schreiben ein immer währender Entwicklungsprozess.

16. Würdest du lieber a) einen Comic / Manga zeichnen oder b) ein Lied schreiben?

Huiuiuiuiui. Beides klingt toll. Spontan würde ich mich für b entscheiden, da meine Geduld und Skills dafür vermutlich eher ausreichen. Ich liebe es zwar genauso, zu zeichnen, weiß aber auch wie aufwendig ein Comic/Manga-Konzept sein kann und wäre wohl mit keinem Bleistiftstrich wirklich zufrieden (da kommt der Perfektionist wieder durch).

17. Würdest du lieber a) deine Hauptpersonen nach deinen besten Freunden benennen oder b) deine zukünftigen Kinder nach den Hauptpersonen benennen?

Und mal wieder entscheide ich mich für b. Gebe ich den Hauptpersonen bewusst die Namen meiner Freunde hätte ich in 99% der Fälle automatisch eine andere Vorstellung vom Charakter der Hauptperson, da ich dem Namen aus Erfahrung bestimmte Charakterzüge zuordnen würde und es wäre schwierig, da dann dagegen zu arbeiten. Da ich später vermutlich weniger Kinder als Hauptpersonen haben werde, habe ich dafür dann wenigstens auch etwas mehr Auswahlmöglichkeiten.

18. Würdest du lieber a) von nun an all deine Texte in Comic Sans schreiben oder b) von nun an all deine Texte mit weißer Schrift auf schwarzem Grund schreiben?

Und schon wieder b. Ich bin einfach ein großer Fan von weiß auf schwarz, egal ob beim Zeichnen oder Schreiben.

19. Würdest du mit deinen Büchern lieber a) reich werden oder b) berühmt werden?

Hui. Das kommt ganz darauf an wie reich odr berühmt. Wenn reich bedeutet, dass ich meinen Lebensunterhalt damit bestreiten kann ohne zu viel oder zu wenig zu haben, dann definitiv a. Andererseits würde mich zu viel Geld auch nicht glücklich machen, da es für mich im Leben nicht darauf ankommt. Finanzielle Sicherheit ja, Überfluss eher nein. Und Berühmtheit? Muss für mich auch nicht unbedingt sein. Vielleicht hier und da in manchen Kreisen etwas bekannter sein, gern. Aber so schlimm, dass mich alles und jeder erkennt und ich nirgends mehr meine Ruhe hätte… oh bitte nicht! Wie gesagt, nicht umsonst führe ich meinen Blog und jegliche andere Internetauftritte anonym. Also in einem gewissen Rahmen a.

20. Würdest du lieber a) eine zehnseitige, blutige Folterszene schreiben oder b) eine zwanzigseitige, explizit pornografische Sexszene schreiben?

Um ehrlich zu sein, erübrigt sich diese Frage für mich eigentlich, da ich beides bereits geschrieben habe. Okay, die blutige Folterszenen, die ich bisher geschrieben habe sind vielleicht nicht zehn Seiten lang.. von diesem Standpunkt aus betrachtet müsste ich wohl a sagen… da meine explizit pornografischen Sexszenen aber auch keine zwanzig Seiten umfassen müsste ich dann doch eher b sagen. Hm.. schwierig, schwierig.. vielleiht nehme ich das mal in Angriff?

 

Geschafft! hat aber auch lange genug gedauert, das war doch bei weitem mehr, als ich dachte. Aber es war auch sehr lustig, ich danke dir, liebe Bücherbombe fürs taggen. Ich mag die Idee wirklich sehr!

Und deswegen möchte ich sie an dieser Stelle weiter geben, indem ich einen weiteren Blogger tagge (ich bin noch nicht lang genug hier um mehrere Autorenblogger nennen zu können <_<):

Welt aus Tinte und Papier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s