Eigentlich gibt es über mich nicht viel zu sagen.

Ich bin ein Mensch. Zumindest sehe ich aus wie einer. Am Leben scheine ich ebenfalls zu sein. Oder bin ich ein Zombie, der wieder denken, schreiben und motorisch sinnvolles Handeln gelernt hat?
Vielleicht bin ich auch ein Alien, das auf diese Art und Weise die Erde erkunden will?
Letzten Endes könnte ich alles mögliche sein. Angefangen bei einem kleinen Bakterium, bis hin zur ältesten noch existierenden Form von Leben innerhalb unseres unendlich kleinen Universums.
Auf jeden Fall bin ich eine Existenz und wabbere durch den Kosmos, der sich unser Leben nennt.
Ich denke viel nach, manchmal unglaublich banales und dämliches Zeug, manchmal könnte man es jedoch auch schon beinah als Philosophie bezeichnen. Manchmal..
In dem Repertoire aus zusammenhangslosen Sprachgefügen innerhalb meines Kopfes befinden sich des öfteren Geschichten oder Gedicht, welche ich in Form von schwarz (manchmal auch blau) auf weiß festzuhalten pflege. Dank diversen Lebensformen in meinem Dasein trage ich diese Texte und Gedichte ab und an auf einer kleinen Bühne stehend einer breiteren Menschenmasse vor. Das nennt sich dann PoetrySlam. Ich selbst würde mich zwar nicht als Poet bezeichnen, Slammer passt hingehen doch schon ganz gut.
Viel Spaß beim durchstöbern meiner Gedankenwelt.
Gezeichnet,
ein einsamer Gedanke in der Unendlichkeit ~lonelyThought 
Werbeanzeigen